Besuchen Sie uns auf Facebook
Home Impressum Datenschutz Kontakt

Infos zur Zungenruhelage

Korrekte Ruhelage:

  • Die Zunge schmiegt sich in Ruhelage ab dem Alveolarrand mit ihrem Vorderteil weich an den Gaumen an. Unterteilt man den Teil der Zunge, der bei nicht übermäßigem Herausstrecken vor den Zahnreihen ist, in Drittel, so sollte das erste Drittel leichten, flächenhaften Kontakt mit dem harten Gaumen haben.
  • Die Lippen sind in Kontakt
  • Die Atmung erfolgt durch die Nase
  • Der Kinnmuskel ist entspannt
  • Die Zahnreihen befinden sich in der Ruheschwebe, d.h., sie sind weder fest aufeinander gebissen, noch hängt der Unterkiefer nach unten.

aus Anita M. Kittel, Myofunktionelle Therapie
erschienen im Schulz-Kirchner-Verlag

Wir verwenden ausschließlich technische Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit unserer Seite zu verbessern. Cookies für Marketing, Analyse oder Präferenzen sind nicht im Einsatz.
Weiterführende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .